Unterwegs auf der DMEXCO 2018

  • Previous article
  • Next article
Thumbnail

Unter dem Motto “Take C.A.R.E.” (Curiosity–Action–Responsibility–Experience) war die DMEXCO am 12. & 13. September erneut zentraler Treffpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation.

Aus der nationalen und internationalen Digital-Welt versammelten sich insgesamt rund 41.000 Besucher, 1.000 Aussteller und 550 Sprecher in Köln. Dabei immer im Fokus: Networking, Inspiration, Business, Trends. Unter den Branchenführern, Marketing- und Medienprofis sowie Technologie- und Innovationstreibern waren auch viele KollegInnen aus den GroupM-Reihen vor Ort. Als Panel-Teilnehmer im Rahmen der DMEXCO Conference waren Katja Brandt (DACH CEO, Mindshare) und Bethan Crockett (Senior Director of Brand Safety and Digital Risk, GroupM EMEA) auf der Bühne mit dabei.

Im Panel „How to Stop Budget Squandering?“ ging es um die Kritik Werbetreibender, dass ein zu großer Teil ihres Werbebudgets in Agenturen, Publisher etc. fließt. Wie kann man also Budgetverschwendung stoppen? Gemeinsam mit weiteren Akteuren der Medienwirtschaft ging Katja Brandt dieser Frage nach. Mit Datenclearing, mehr Transparenz in der Wertschöpfungskette und höheren Marktstandards lassen sich durchaus Budgetverschwendungen vermeiden. Weitere Details gab Katja Brandt im Verlauf der Panel-Diskussion: https://www.youtube.com/watch?v=g1EgLkiMpBo.

Bethan Crockett debattierte in einem top-besetzten DMEXCO-Panel das Thema “Taking stock – the impact of Europe’s new data protection rules four months on”. In ihrer Rolle als Senior Director of Brand Safety and Digital Risk bei GroupM EMEA für den Bereich Brand Safety machte Bethan Crockett direkt am Anfang des Panels deutlich: Sie steht der DSGVO optimistisch gegenüber, denn es gibt neben den Herausforderungen auch viele Chancen. Welche Gründe Crockett für ihren Optimismus nennt, zeigt das Video des Panels: https://www.youtube.com/watch?v=qHINrnL9ve4.

 

  • Previous article
  • Next article